Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Mit der Automatisierung des Arzneimittellagers in der Krankenhausapotheke wurde ein wichtiger Schritt in Richtung Arzneimittelsicherheit und lückenlose Nachverfolgung jedes Arzneimittels gemacht.

Prof. Dr. Irene Krämer
Apotheke der Universitätsmedizin Mainz
Mit der Rowa Lösung haben wir weite Teile der Prozesse in der Krankenhausapotheke automatisiert und so die Möglichkeit von Fehlern auf ein Minimum reduziert.
Gaensefuesschen Case Studies

Wie hat Rowa geholfen?

 

Mit der Integration der Rowa Lösung aus Hardware und Software-Komponenten in die bestehende Lagerverwaltung der Apotheke wird der gesamte Kommissionierprozess von der automatischen Kommissionierung über die manuelle Nachkommissionierung, Nachverfolgung und Etikettierung von Behältern bis zum Druck des Lieferscheins in einem integrierten Gesamtsystem abgebildet.

Warum Rowa Vmax mit Rowa ProLog und Rowa Crate?

 

Individuell geplant, kann der Rowa Vmax 160 mit all unseren Erweiterungen und Einlagerungsvarianten kombiniert werden. Mit der integrierten vollautomatischen Einlagerung Rowa iProLog lassen sich zusätzlich wirtschaftliche Potenziale erschließen. Rowa Crate automatisiert alle Arbeitsschritte von Großaufträgen für Belieferungen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vollautomatische Belieferung mit Medikamenten der über 60 universitären Kliniken und Institute mit insgesamt rund 1.500 Betten
  • Auslagerung von 4.000 Packungen pro Tag für die Stationen
  • 80 % der Packungen werden vollautomatisch ausgelagert
  • vollautomatische Einlagerung von 180 Packungen/Stunde mit Rowa ProLog
  • verfallsdaten- und chargengenauer Bestandsführung
  • eindeutige Zuordnung und lückenlose Nachverfolgung der Boxen durch Barcodes
  • stark vereinfachte Verwaltung der Aufträge und Bestände durch automatisches Berichtswesen
  • verbesserte Arzneimittelsicherheit