Innenarchitektur und e-Rezept

Apothekeneinrichtung im Wandel

Nicht nur für die Prozesse im Front-Office bildet das eRezept eine Zäsur, auch im Back-Office ist mit geänderten Anforderungen zu rechnen. Durch Digitalisierung und Einführung des elektronischen Rezepts kann die Anzahl der Vorbestellungen massiv steigen, gleichzeitig können Zusatzdienstleistungen wie Impfungen in den Fokus rücken. In der Konsequenz bedeutet dies eine Verlagerung von Arbeitsplätzen – Flexibilität ist hier das Zauberwort.

Die Apotheke der Zukunft: hochwertige und flexible Gestaltung der Offizin

Das Back-Office im Überblick

Die Aufgaben verlagern sich vom HV-Tisch ins Back-Office und gestalten sich in Richtung Beratung per Telefon und Videokonferenz und Waren-Kommissionierung („Schicker“/„Abholer“).

Beratung

Die Beratung erfolgt fernmündlich per Telefon, Chat oder Videokonferenz. Um die Vorgänge in der Offizin nicht zu unterbrechen, wird hierfür ein eigener Arbeitsplatz im Back-Office eingerichtet.

Warenlager

Nicht nur die einzelnen Medikamente lagern im Kommissionierautomaten, auch die Abholer werden dort vorgehalten und z.B. über ein Pick-up Terminal abgegeben.

„Schicker“/„Abholer“

An ergonomischen Arbeitsplätzen im Back-Office werden „Schicker“ bzw. „Abholer“ vorbereitet. Höhenverstellbare Tische sollten hier ebenso zum Standard gehören wie eine angenehme Beleuchtung.

Neue Bereiche für die Offizin

Im Frontoffice trifft man auf geänderte Kundenanforderungen, vom Produktfokus hin zu einer Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen. Eine zeitgemäße und flexible Gestaltung der Offizin wird wichtiger denn je.

In der Offizin

Eine hochwertige Gestaltung mit guter Beleuchtung ist das A und O. HV-Tische können reduziert werden, der Freiwahlbereich wird aufgewertet, gleichzeitig kann ein zusätzlicher Service-Schalter sinnvoll sein.

Dienstleistungen

Das Angebot zusätzlicher Gesundheitsdienstleistungen wie Impfungen, Kosmetikbehandlungen oder Akkupunktur lockt neue Kundschaft in die Apotheke. Flexible Raummodule können hier für die nötige Diskretion sorgen.

Veranstaltungen & Events

Die Apotheke neuen Formaten öffnen – z.B. Abendveranstaltungen oder Tag der offenen Tür. Für den nötigen Raum sorgen verschiebbare Regalelemente und abtrennbare Bereiche.

Die konkreten Bausteine zur Umsetzung

Mehr erfahren zum Thema Apothekengestaltung

13/12/2021

Innenarchitekturtrends Apotheke

Veränderbar - flexibel - dienstleistungsorientiert: Alles können, aber heute nichts müssen.

26/05/2021

Die Apotheke zur Marke machen

Interview mit Markus Prange, Visplay, über Trends aus dem Retail, die auch für die Apotheke interessant sind.

17/07/2020

So sorgen Apotheken für positive Mundpropaganda

Weiterempfehlungen verschaffen Apotheken mehr Kunden als die ein oder andere teure Hochglanzanzeige im Stadtmagazin. Hier erfahren Sie wie es funktioniert.

Visplay Einrichtungssysteme sind ein Produkt der Visplay GmbH, Charles-Eames-Str. 2, 79576 Weil am Rhein, Deutschland und werden im Rahmen einer Kooperation mit BD Rowa™ beworben. Verantwortlich für die Produktinformationen ist die Visplay GmbH. Bei Fragen zum Produkt rufen Sie bitte +49 (0)7621 702 4444 an oder senden Sie eine E-Mail an info@visplay.com.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem BD Rowa™ Newsletter