News Rowa Vmax

Mehr Zeit für Beratung und Zusatzverkäufe

Rolf Wagner ist einer der Gründer der Rowa® Technologies, einem der ersten Anbieter für Apotheken-Kommissioniersysteme. Aus dieser Idee entsteht der Kern einer erfolgreichen Unternehmensphilosophie, die bis heute kontinuierlich innovative Lösungen für die Herausforderungen im Gesundheitsmarkt entwickelt. Dabei soll vor allem der Kontakt zwischen Apotheker und Kunde so optimiert werden, dass durch ein verbessertes Warenhandling mehr Zeit für Beratung und Zusatzverkäufe bleibt. Mit der Gründung der Rowa Automatisierungssysteme GmbH & Co. KG in Kelberg erfolgt 1996 der Verkauf des ersten Rowa Systems an die SaXonia Apotheke in Dresden. Innerhalb von wenigen Jahren expandiert ein anfänglich kleines fünfköpfiges Unternehmen zu einem Großkonzern mit heute weltweit über 6.500 verkauften Rowa Systemen. Allein in Kelberg in der Eifel arbeiten ca. 450 Mitarbeiter an der stetigen Verbesserung der Arbeitsabläufe in Apotheken.

Digitale Produktinnovationen verbessern Kundenkontakt und Arbeitsabläufe

Mit der Produktweiterentwicklung des Rowa Vmax® / Rowa Smart® werden neue Raumkonzepte möglich, da die Lagerung der Medikamente nun noch kompakter auf einer insgesamt kleineren Grundfläche möglich ist. Zusätzlich ermöglicht eine neuartige, patentierte Greifertechnologie das Multi-Picking von mehreren Packungen gleichzeitig. Das Ergebnis liegt auf der Hand: Es bleibt mehr Zeit, den Wünschen der Kunden nach umfassender Beratung gerecht zu werden. Mit dem Rowa® Dose Blisterautomat schafft das Unternehmen 2012 ein neues Wachstumssegment innerhalb des Arzneimittelmarktes. Hintergrund hierzu ist die Frage, wie patientenindividuelle Blister das Risiko einer Fehlmedikation deutlich verringern und dadurch die Therapietreue verbessern. Dank des Blisterautomaten können die Tabletten gemäß den ärztlich verordneten Einnahmezeitpunkten verblistert werden. Am Ende hat der Patient die richtige Zusammenstellung der Medikamente mit Zeitangaben zur Einnahme in einem Beutel in der Hand. Dies ist besonders interessant für die Versorgung von Patienten in Krankenhäusern und Altenheimen, aber auch für ältere Menschen, die sich zu Hause selbst versorgen.

News Vnv1

Rowa wird digital

Zwei Jahre später ist die Einführung von Rowa Vmotion® eine digitale Neuheit. Hier werden Frei- und Sichtwahlprodukte den Kunden auf großen Multi-Touch-Bildschirmen präsentiert. Ergänzend dazu bieten kleinere Displays bzw. Tablets den Kunden die Möglichkeit, sich diskret beraten zu lassen oder aber auch selbst zu informieren, wenn die Wartezeiten zu lang sind. 2015 präsentiert Rowa den Rowa Vpoint™. Hier eröffnet sich ein digitales Shoppingerlebnis in der Apotheke. Rowa Vpoint ist ein Terminal, an dem sich der Kunde je nach Ausführung sowohl informieren als auch seine Produkte vorauswählen und bezahlen kann. Die Ausgabe erfolgt gesetzeskonform über den Apotheker.

Internationaler Zukunftsgestalter auf Augenhöhe mit den Kunden

Die kontinuierliche Weiterentwicklung bestehender Produkte und neuer digitaler Produktinnovationen führt dazu, dass die Rowa Technologies mit dem Verkauf von CareFusion an Becton, Dickinson and Company (BD) in 2015 neue Synergien und weitere Märkte des weltweit führenden Medizintechnologie-Unternehmens nutzen können. BD und Rowa ergänzen sich durch einzigartiges Know-how und eine gemeinsame Vision: die Gesundheitsversorgung von Menschen in aller Welt zu verbessern. Angetrieben von einem starken Innovationsgeist wird Rowa auch in Zukunft Apothekern helfen, Prozesse und Rendite in ihren Apotheken weiterzuentwickeln. Dabei steht die Zusammenarbeit mit Apothekern auf Augenhöhe als verlässlicher Partner und Innovator an oberster Stelle.