Rosen Apotheke, Sprockhövel

Die neue Apotheke wurde mit einem automatischen Warenlager ausgestattet, um die Prozesse zu optimieren und mehr Zeit für die Kundenberatung zu haben.

Michael Mahl
Rosen Apotheke, Sprockhövel
Mich begeistert vor allem die vollautomatische Einlagerung. Wenn zu Stoßzeiten viele Kunden gleichzeitig in der Offizin sind und bedient werden möchten, können wir uns deren Beratung widmen und die Einlagerung der Medikamente läuft vollautomatisch weiter.
Gaensefuesschen Case Studies
before after
  • Gesamtfläche

    476 m²

  • Offizinfläche

    125 m²

  • Projekt

    Apothekenneubau in neuen Räumlichkeiten

  • Planung und Fertigstellung

    2013

  • Einrichter

    huebbers.com | Essen

  • Apotheker

    Michael Mahl

Wie hat Rowa geholfen?

 

Die Apotheke nutzt die vollautomatische Einlagerung. So sparen die Mitarbeiter viel Zeit, die bei einer manuellen Lagerpflege aufgewendet werden müsste. Diese Zeit kann für die Bedienung der Kunden in der Offizin investiert werden. 

Warum Rowa Vmax?

 

Individuell geplant, kann der Rowa Vmax 160 mit all unseren Erweiterungen und Einlagerungsvarianten kombiniert werden. Mit der integrierten vollautomatischen Einlagerung Rowa iProLog lassen sich zusätzlich wirtschaftliche Potenziale erschließen. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Optimierung des Lagerbestands: Höhere Lieferfähigkeit bei gleichzeitiger Platzersparnis
  • Integrierte vollautomatische Einlagerung Rowa iProLog® vereinfacht die Wareneingangsprozesse
  • Integriertes Kühlsegment macht ein getrenntes Lager für kühlpflichtige Medikamente überflüssig
  • Verkürzte Laufwege und ruhige Atmosphäre in der Offizin
  • mehr Zeit für Beratung