Interview mit Monika Walther, Kurfürsten Apotheke Bremen

Die Kurfürsten Apotheke arbeitet schon seit längerer Zeit mit einem Kommissioniersystem. Um neue Mitarbeiter direkt professionell einzuarbeiten, wurde eine Optimierungsberatung durchgeführt. Nach gezielten Trainings durch das Rowa Team ist es gelungen, klare Strukturen zu schaffen und die neuen Mitarbeiter noch besser in die Teamarbeit einzubeziehen.

Walter 460

Warum haben Sie sich für die Optimierungsberatung entschieden und wie lief die Umsetzung?

 

Ich habe schon länger das Potenzial gesehen, Abläufe in der Apotheke zu optimieren und stringenter zu halten, auch im Hinblick auf unser Warenlager. Im Alltag fehlt allerdings oft die Zeit, das Team an einen Tisch zu bekommen. Im Rahmen der Beratung haben wir uns diese Zeit genommen und meine Mitarbeiter bekamen einen umfassenden Einblick in alle Arbeitsschritte – auch die der Kollegen. Das hat unseren Teamgeist extrem gestärkt und wir sind alle motiviert, die neuen Abläufe innerhalb des Teams im Fluss zu halten. Für uns war klar, wenn wir diesen Weg gehen, dann richtig und sofort: Mein Team war entschlossen, die Maßnahmen direkt umzusetzen. 

Haben Sie ein Beispiel für eine solche Maßnahme?

Wir haben auf Anregung unserer Beraterin zum Beispiel einen zusätzlichen Kassenarbeitsplatz im Backoffice geschaffen. Diese Investition hat sich bereits gelohnt, so können beispielsweise Kundenanfragen nun deutlich schneller beantwortet werden, ohne dass andere Arbeitsabläufe in der Offizin gestört werden.

Kurfuerstenapotheke Innen Neu 460
Kurfuerstenapotheke Aussen 460

Wie haben Sie die Beratung empfunden?

 

Sehr professionell. Unsere Beraterin ist sehr gut auf mein Team eingegangen und hat die richtige Wellenlänge zu uns gefunden. Auch die verschiedenen Kompetenzen der Mitarbeiter wurden berücksichtigt, so dass sich jeder individuell einbringen konnte. Wir bleiben auf jeden Fall weiterhin in Kontakt.



Monika Walther führt die Kurfürsten Apotheke im Bremer Stadtteil Vahr. Die in einer „Ärztestraße“ gelegene Apotheke deckt neben den Serviceleistungen in der Offizin auch Altersheimversorgung mit eigener maschineller Verblisterung, Arztpraxenversorgung mit Sprechstundenbedarf und Klinikversorgung an.