Diebstahl ist meist ein nicht unerhebliches Problem im Einzelhandel. So gaben 70% der befragten Apotheker an, dass es sich bei den Tätern zumeist um Besucher der Apotheke handelt, die sich hauptsächlich für Produkte im Freiwahlbereich interessieren. Im Visier der Diebe sind dabei besonders oft teure Kosmetikartikel, Gesundheitsprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Der Verlust der Waren beläuft sich jährlich oft auf mehr als 5.000€, wie die Befragten angegeben haben. Dennoch gehen nur wenige Apotheken präventiv gegen Diebstahl vor. Die häufigsten Maßnahmen, um sich zu schützen sind die Schulung von Mitarbeitern, Videoüberwachung oder Leerpackungen im Regal. Letztere führen im Apothekenalltag allerdings zu einem erheblichen Administrationsaufwand hinter dem HV-Tisch und sind für die Kunden unattraktiv im Einkaufserlebnis, was sich in sinkenden Absatz- und Umsatzzahlen ausdrückt.

 

„Unser Ziel ist es, der Partner der Apotheken zu sein. Daher befragen wir unsere Kunden und den Apothekenmarkt regelmäßig zu ihren aktuellen Herausforderungen. Das Thema Diebstahl und Diebstahlschutz hat ergeben, dass 86% der Befragten sich hier eine Lösung von uns wünschen“, erläutert Dirk Bockelmann, Global Commercial Director bei BD Rowa. „Das haben wir zum Anlass genommen und werden zukünftig mit dem BD Rowa Vshelf™ ein Produkt anbieten, mit dem Apotheken ganz einfach vorhandene Regale mit speziellen Schächten ausstatten können, um so ihre hochwertige Kosmetik vor Diebstahl zu schützen. Durch die Schachtarchitektur wird das vom Hersteller vorgegebene Planogramm beibehalten, Lücken im Sortiment sind einfach erkennbar.“ 


Vshelf Inline

Alarmsignal bei Diebstahl

Neben Kosmetik- und Nahrungsergänzungsmitteln in verschiedenen Verpackungsformen können auch Tester in die Schächte integriert werden. Wird von Kunden ein Produkt aus dem Schacht entnommen, erklingt ein leichter Signalton. Entnimmt jemand aber innerhalb eines gewissen Zeitraums mehrere Produkte ertönt ein deutliches Alarmsignal, das die meisten Täter von ihrem Vorhaben abbringt.

 

Darüber hinaus können mit dem System auch aktuelle Bestände erfasst, kontrolliert und der Nachbestellprozess automatisch organsiert werden. Ein großer Mehrwert, denn über 44% der Teilnehmer gaben an, dass Differenzen auch auf organisatorische Fehler zurückzuführen seien. Die Überwachung erfolgt über ein Cloud-Portal bzw. eine App in der die Bestände und mögliche Diebstähle in Echtzeit verfolgt werden können.